Glonn – Die Nachricht ist traurig: Auch 2021 gibt es kein Glonner Dorffest. Wie schon im vergangenen Jahr haben sich die acht Glonner Vereinsvorstände rund um ihren diesjährigen Dorffest-Chef Bernhard Sigl (Glonner Musi) entschieden, dass das Dorffest auch 2021 aufgrund der noch immer nicht ausgestanden Corona-Pandemie nicht stattfinden kann.

Die Entscheidung fiel nicht leicht, heißt es in einer Mitteilung, doch letztlich waren sich alle einig, dass der familiär offene und herzliche Charakter, für den die Gäste und Besucher das Glonner Dorffest so schätzen und für das es weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist, durch eine konsequente Umsetzung der notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen vollkommen verloren ginge.

„Wir wollen ein Dorffest für alle, und nicht eines nur für Geimpfte und Getestete. Am Eingang Impfpass oder Testergebnisse kontrollieren und Besucher abweisen, empfinden wir als Ausgrenzung, die wir nicht wollen. Und schließlich müssen wir auch an die Gesundheit und Sicherheit unserer vielen, allesamt ehrenamtlichen Helfer denken, die wir in der jetzigen Situation nicht gewährleisten können“, fasst Bernhard Sigl die Stimmung und Meinung des Dorffestvereins zusammen.

Sigl: „Unser Dorffest lebt von der Geselligkeit, der Freude, der unbeschwerten Gemütlichkeit und dem Miteinander. Es ist eben ein Fest für alle Glonner und allen, die gerne nach Glonn kommen. Und so zu feiern ist in diesem Jahr leider auch noch nicht möglich.“

Stattdessen hofft der Dorffest-Chef, dass die Glonner in den Biergärten und Gaststätten in und um Glonn zu finden sind, „denn unsere Wirte können die Hygienevorschriften im kleineren Rahmen viel besser umsetzen als wir auf dem großen Dorffest“.  ez